Campustage 2018

Rund 450 Schülerinnen und Schüler schnupperten Uni-Luft

Mit einem erfolgreichen Campustag für Schulklassen startete die Kinderuniversität Weimar am 12. September ins Wintersemester. Über 450 Schülerinnen und Schüler besuchten zum Teil gleich mehrere Veranstaltungen. Schulklassen von Grund-, Regel- und Förderschulen sowie Gymnasien aus Weimar und dem Weimarer Land waren an diesem Vormittg als Juniorstudierende zu Gast.

So konnten Kinder der 4. und 5. Klassen im Audimax der Bauhaus-Universität Weimar drei hochkarätige Vorlesungen von Uni-Professoren und Dozenten erleben. Viel Wissenswertes über die Geschichte der Stadt Weimar erfuhren die jungen Studierenden in der Vorlesung »Es war einmal eine Stadt auf einem Hügel« mit Vertr. Prof. Dr. Steffen de Rudder. Mit seiner Vorlesung »Wie die Bilder laufen lernten« begeisterte Dr. Simon Frisch: Er erläuterte auf sehr anschauliche Weise die Entwicklung des Film. Kristian Gohlke sprach über seine aktuellen Forschungsthemen, über »Konstruktionen aus Luft« und machte die interessierten Kinder mit spannenden neuen Technologien vertraut. So wurde u.a. während der Vorlesung ein 3D-Druck gestartet: Sehr beieindruckend.

Im Festsaal Fürstenhaus der Hochschule für Musik FRANZ LISZT Weimar war Daniel Knopf vom Thüringer Institut für Nachhaltigkeit und Klimaschutz zu Gast. Er referierte zu dem aktuellen Thema »Was geht uns das Klima an?« und konnte den Schülerinnen und Schülern der 6. und 7. Klassen einige Anregungen für das persönliche Verhalten mit auf den Weg geben. Ebendort fragte Annika Schreiter von der Evangelischen Akademie Thüringen in ihrem spannenden Vortrag sich und das junge Publikum: »Demokratie! Nur Blablabla?«

Ein besonderes Angebot im Hochschulgebäude Am Palais nutzen gleich drei Schulklassen: Vier Studierende der Musikhochschule luden mit »86.400 Sekunden Sound« zu Musik zum Mitmachen ein. In verschiedenen Workshops erarbeiteten die Schülerinnen und Schüler kleine Perkussions-, Geräusch-, Lied- und Bodypercussion-Beiträge, die sie anschließend ihren Mitschülern präsentierten.
Am Ende des Campustages gab es in der Mensa am Park die begehrten Nudeln mit Tomatensoße.

Herzlichen Dank der Weimarer Wohnstätte, den Stadtwerken Weimar und dem Mensa-Team für die freundliche Unterstützung!

Mausohren, Pranks und mehr zum Start ins Sommersemester

Insgesamt besuchten mehr als 500 Kinder die Vorlesungen des Campustages am 14. März. Zum Auftakt gab es viel Wissenswertes und Geheimnisvolles »Von fliegenden Mausohren und Hufeisennasen« mit Daniela Fleischmann für die ca. 140 von Fledermäusen begeisterten Kinder. Viel zu Lachen hatten in der Vorlesung »It´s a Prank! Zum Kaputtlachen!« über 240 Kinder mit Prof. Dr. phil. habil. Henning Schmidgen von der Bauhaus-Universität Weimar, der über das Komische im Film sprach und die Entwicklung des Humors im Film aufzeigte. Warum wir über Witziges im Film lachen, damit beschäftigt sich sogar die Wissenschaft. Die Schülerinnen und Schüler der 6. und 7. Klassen bekamen auf der Studiobühne des Deutschen Nationaltheaters Gelegenheit, Einblicke in die vielseitige Arbeit der Theatermaler. Die Leiterin des Malsaals Stephanie Tucci verzauberte »Täuschend echt« 70 Kinder. Mit einer spannenden Vorlesung über Roboter zog Dr. Andreas Karguth 120 Kinder in seinen Bann.
 
Das Mittagessen in der Mensa war wieder für viele Kinder ein willkommener Ausklang des Vormittags. Es gab sogar ein Eis vom Küchenchef persönlich überreicht. Vielen herzlichen Dank! Schülerinnen und Schüler der diesjährigen Partnerklassen vom Schiller-Gymnasium unterstützten den Campustag. Sie hießen gemeinsam mit dem Kinderuni-Team die jungen Studierenden und die Dozenten willkommen.

Der Trägerverbund der Kinderuniversität Weimar bedankt sich bei der Weimarer Wohnstätte und den Stadtwerken Weimar für die freundliche Unterstützung.

Fotos: Jakob Kirner