Dr. Christoph Meixner

Welchen Beruf haben Sie?
Musikhistoriker


Was macht Ihnen an Ihrer Arbeit am meisten Spaß?
Täglich neue Schätze entdecken.


Was hat Sie als Kind besonders interessiert zu entdecken oder zu erforschen?
Schon immer hat mich die vergangene Geschichte fasziniert – und das Fragen nach dem »Warum ist dies oder das geschehen.« Geprägt hat mich eine frühere Nachbarin, die über 100 Jahre alt wurde und die mir sehr viel aus ihrer Jugend erzählt hat. Z. B. wie es für sie war, als sie in der Zeitung gelesen hatte, dass gerade die Titanic untergegangen war oder der Bayerische König zurückgetreten ist.

Welchen bekannten (vielleicht auch schon verstorbenen) Menschen würden Sie unbedingt persönlich kennenlernen wollen und warum?
Sokrates, der lebte zwar schon vor über 2000 Jahren. Sein Ideen über die Welt und den Menschen sind aber bis heute wirksam – ohne dass wir das eigentlich noch merken.


Haben Sie selbst wissbegierige Kinder?
Ja, zwei liebe Kinder, die mir pausenlos Löcher in den Bauch fragen. Leider kann ich nicht alles beantworten. (Vielleicht ist das aber auch gut so.)

Warum halten Sie eine Vorlesung an der Kinderuni?
Damit die Kinder den vielfältigen Reichtum unserer Welt erfahren und ihn als schützenswert erkennen können.